Samstag, 26. Februar 2011

Jackenfutter



Damit hat alles angefangen.
Meine geliebte Jacke, welche eine Partyhinterlassenschaft auf Festen unserer stuttgarter Nachbarn ist(Burschenschafft) und somit gebraucht in meine Hände viel, war am Anfang des letzen Winters total zerfetzt. Das schwarze Innenfutter war zerrissen und hing unterm Saum heraus.
Also habe ich mich spontan an die Arbeit getraut und mir den wunderschönen grünen Blumenstoff zugelegt. Das ist jetzt ein halbes Jahr her, und die Nähte sitzen immernoch. Da ich zu der Zeit noch keine Nähmaschiene hatte betone ich hiermit die Handarbeit!
Ein Meister sollte nicht zu genau hinschauen....
Und seitdem kann ich es nicht lassen, die Stoffe in Stoffläden zu bewundern - und zu kaufen!

Keine Kommentare: